Figuren & Archen

Holzfiguren und Archen aus Holz

Spielsachen aus Holz regen die Kreativität von Kindern besonders an. Ab einem gewissen Alter spielen sie dabei nicht mehr nur gerne mit einfachen Bauklötzen, sondern auch mit Holzfiguren. Die Figuren können sie dabei schon erkennen und sich spielerisch mit ihnen beschäftigen. Es ist dabei egal, ob es sich um Menschen oder Tiere handelt. Gerade im Umgang mit Holzfiguren lernen die Kinder die ersten spielerischen Erfahrungen in Sachen Rollenspiele. Sie ahmen beispielsweise die Laute nach, die ein Elefant, ein Hund oder eine Katze machen. Die einfache Form der Holztiere lässt die Kinder dabei erkennen, um welches Tier es sich genau handelt. So assoziieren sie automatisch mit den Holztieren dann das entsprechende Geräusch, welches das Tier macht. Selbiges gilt genauso auch für die Farbe des Tieres oder andere Eigenschaften wie beispielsweise den langen Rüssel eines Elefanten. Im Spiel mit den Holztierfiguren kann man dabei seinem Kind jede Menge Wissen über Natur und Umwelt vermitteln. Dies gilt genauso wenn es um Geschichten aus der Bibel geht.

Spätestens im Kindergarten werden die Kleinen die Geschichte von Noah und seiner Arche Noah hören. Eine Arche aus Holz mit jede Menge Tierfiguren aus Holz stellt gerade in diesem Zusammenhang eine sehr sinnvolle Anschaffung dar. Zum einen lässt sich für die Kinder so die gehörte Geschichte nachspielen. Dies ist sehr wichtig, um das Gehörte zu festigen und sich im Spiel mit den Holzfiguren und der Arche Noah damit spielerisch auseinandersetzen zu können. Auf der anderen Seite hat das Kind bei einer Arche Noah die Möglichkeit, viele ihm vielleicht noch unbekannte Tierarten durch die Holzfiguren kennenzulernen. Tiere wie Hunde, Katzen und Pferde kennt es vielleicht schon vom Spiel mit dem Bauernhof. Eine Arche Noah aus Holz dagegen bietet auch exotischen Tieren Zuflucht. Das Kind kommt somit mit Holzfiguren von Tieren wie Löwen, Elefanten, Giraffen und Krokodilen in Berührung. Es lernt, dass es auf der Welt sehr viele verschiedene Tiere gibt. Zudem gibt es noch den Aspekt der sozialen Komponente. Denn alle Tiere auf der Holzarche müssen in Frieden miteinander leben, wenn sie zusammen auf der Arche Noah den großen Regen und die damit verbundene Flut heil überstehen möchten. Dies lässt sich im Spiel mit der Holzarche und den Holzfiguren auch dem Kind beibringen. Auch wenn es viele und sehr verschiedene Tiere (und auch Menschen) auf der Erde gibt, so können sie alle in Frieden miteinander ihre Zeit verbringen. Als kreatives Spielzeug bietet eine Arche aus Holz mit alle ihren Tieren somit sehr viele Möglichkeiten für das pädagogisch wertvolle Spiel mit dem Kind.

 

Arche Noah Holzspielzeug

Mit Arche Noah Spielzeug spielend die Welt der Religion entdecken- nie war es einfacher, spielen mit lernen zu verbinden. Arche Noah Holz Spielzeug besteht aus hochwertigem, nicht belastenden Holz und ist in vielen Variationen erhältlich. Nicht nur Tiere können erworben werden, sondern auch Schiffe, Figuren und natürlich die Tiere, von denen es laut Geschichte aus der Bibel immer zwei sein müssen.

Spielend lernen mit Holzspielsachen

Mit dem Arche Noah Spielzeug kann nicht nur spielend die religiöse Geschichte gelernt werden, sondern die Kinder können sie auch noch nachspielen, so wie sie sie in Erinnerung haben. Und das ganz ohne Sorgen seitens der Eltern, die Kleinen könnten evtl. Schadstoffe aufnehmen, sollten sie das Arche Noah Holz mal in den Mund nehmen. Alle Figuren und Schiffe sind umweltfreundlich sowie schonend hergestellt und beinhalten keinerlei Schadstoffe oder giftige Zusätze. Außerdem lernen die Kinder gleich noch alle Tiere der Welt kennen, denn fast alle Tiere der Welt sind verfügbar für die Arche Noah Holz. So macht es Spaß, den Tieren ihre ganz persönlichen Charaktereigenschaften zukommen zu lassen und sie so auf der Arche leben zu lassen. Auch viele Arten von Menschen gibt es als Holzfiguren zu kaufen, angefangen vom kleinen Mädchen bis zum alten lieben Großvater. Alle können natürlich mitfahren und mit ins Spiel einbezogen werden. Das stärkt die Kommunikationsfähigkeit des Kindes und der richtige Umgang miteinander kann gleich am Spiel mit dem Arche Noah Spielzeug geübt werden.

Arche Noah Spielzeug ist vielseitig

Beim Arche Noah Spielzeug sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Jederzeit kann problemlos Zubehör dazu gekauft oder Sets erweitert werden. Da alles aus Holz besteht, sind die verschiedenen Teile gut miteinander kombinierbar. Und wenn das Kleine mal nicht mit dem Schiff fahren möchte, dann kann es ganz einfach die Tiere für einen Zoo benutzen und die Figuren für die Besucher.

Natürlich kann das Schiff auch mal ohne Tiere fahren und plötzlich sind Piraten unterwegs. Ebenfalls ist das Arche Noah Holz sehr belastbar. Da Holz generell Wärme und Lebendigkeit ausstrahlt, wird es gerne von den Kindern benutzt. Dabei spielt es keine Rolle, was die Kinder alles mit dem Spielzeug anfangen und wie oft sie damit spielen. Es ist praktisch unkaputtbar und kann noch an folgende Generationen weiter vererbt werden. Soll die Arche mal umgebaut werden, weil große Tiere so schwer hinein passen, ist auch das kein Problem. Die Arche kann ganz einfach abgebaut und wieder aufgebaut werden. Mal spielt der Nachwuchs mit Steg und Haus, mal fährt er ohne damit herum. Und wenn die Sintflut unvorhergesehen schneller kommt als erwartet, wird schnell der Steg wieder angebracht und alle können sich auf die Arche retten.

 

Kompletter Spielspaß mit Holzspielsachen

Wer nicht selber nach und nach das passende Zubehör kaufen mag, kann sich gleich mit der kompletten Arche Noah vergnügen. Hier sind sämtliche Tiere und Figuren vorhanden, sogar die Arche Noah selbst ist dabei. Sie besteht, wie alles andere Spielzeug aus der Arche Noah Reihe, aus massiven Holz und ist sehr robust. Auch hier sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt, denn diese Arche kann ebenso umgebaut werden wie alle anderen. Die Kabine kann großen Tieren weichen und der Steg beim Landgang abgenommen werden. Und wenn es wieder weiter gehen soll, dann können Noah sowie seine Frau alles rasch wieder anbauen und vor der Sintflut fliehen.

Apropos Sintflut, wie war das gleich nochmal?

Gott gab Noah die ehrenvolle Aufgabe, ein großes Schiff zu bauen, die Arche heißen soll. Sie solle wasserdicht sein, da die Erde bald von Wasser umgeben sein würde. Alle, die nicht mit ihr fahren würden, würden sterben.Noah tat, wie ihm geheißen, doch alle anderen Menschen lachten ihn aus. Nach vielen Jahren war er endlich fertig und nahm von jedem Tier ein Pärchen mit. Noah und seine Familie stiegen ein und schlossen die Tür. Da fing es an zu regnen und es hörte 40 Tage und Nächte nicht auf. Alle Menschen außerhalb der Arche starben. Als es aufhörte zu regnen, gab es nur noch die Arche mit ihren Gästen. Gott lies einen Wind wehen und dieser trieb die Arche auf einen Berg. Noah schickte eine Taube fort, die mit einem Olivenblatt zurückkehrte. Da wusste Noah, dass die Flut verschwunden ist. Da befahl Gott Noahs Familie, aufs Land zu gehen. Er würde nie wieder eine Sintflut schicken.